chronikChronik

Viele Jahrzehnte und Generationen war unser Haus ein einfacher Bauernhof. Kleinstrukturiert mit Ackerbau, Wald, Wiesen und Weinbau. In verschiedenen Ställen lebten Kühe, Kälber, Stiere, Zuchtsauen, Schweine, Ferkel, Hühner und Hasen. Bis ca. 1982 war auch die Eigenversorgung bis zu 90 % möglich.

Im Jahr 1983 übernahm ich, Herta Mittenbacher (geb. Ecker), den Hof und stellte ihn auf reinen Weinbau-Betrieb um. Die Trauben werden an den Winzerkeller Neckenmarkt geliefert. Als Vertrags-Winzerin mit Vollmitgliedschaft verzeichne ich dort gemäß meiner Rebfläche die entsprechenden Anteile.

ChronikSeit Jahren stand das gesamte Wirtschaftsgebäude leer. Um es vor dem Verfall zu retten, traf ich eine Entscheidung das Haus neu zu renovieren und als Gästehaus auszubauen, das mir schon lange als Vision vorschwebte. 2008 begann ich mit Hilfe meiner Familie, meine Vorstellungen umzusetzen. Aus der Kammer wurde ein Frühstücksraum und aus dem Stall ein Seminarraum. Schöne, geräumige und moderne Zimmer mit Dusche, Kabel-TV und Balkon befinden sich in der oberen Etage.